Musikverein Renquishausen
Musikverein Renquishausen

2013

Generalversammlung 05.01.2013

Umstrukturierungen hat es bei den Wahlen zum Vorstand des Musikvereins Renquishausen im Sportheim gegeben. Ursprünglich wollte Edwin Straub den Vorsitz des Musikvereins abgeben, doch als Kassier und Schriftführer ihre Ämter zur Verfügung stellten, entschloss er sich, den Musikverein als Vorsitzender weitere zwei Jahre zu führen.

Das vergangene Jahr wird einen hohen Stellenwert in den Analen des Musikvereins erhalten, war es doch das Jahr der Anschaffung einer neuen Uniform und der Suche nach einem neuen Dirigenten, der in Achim Grossmann aus Schwenningen auf dem Heuberg gefunden wurde. Der jetzige Dirigent Gerd Alber will nach zehn Jahren aus beruflichen Gründen den Dirigentenstab aus der Hand legen. Er bleibt als Trompeter in den Reihen des Vereins aktiv.

Die Anschaffung der neuen Uniform, die beim Frühjahrskonzert mit Hausen o.V. der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, riss ein erhebliches Loch in die Vereinskasse, so Vorsitzender Straub, aber man habe auf diese Investition Jahrelang hingearbeitet und gespart.

Bei den Wahlen zur Vorstandschaft gab es einschneidende Änderungen. Herbert Volk verlässt nach vielen Jahren den Ausschuss, an seine Stelle tritt Bernd Finsterle. Anton Rack, Armin Ritter und die Jugendleiter Franz-Xaver Tribelhorn und Alexander Straub wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für den scheidenden Schriftführer Florian Hipp wurde Elke Weiger gewählt, und Sonja Alber wird anstelle von Axel Stehle die Führung der Vereinskasse übernehmen. Neu in den Ausschuss wurde Armin Spitznagel gewählt, und Edwin Straub wird weitere zwei Jahre als Vereinsvorsitzender die Geschicke des Vereins leiten.

Für hervorragenden Probenbesuch zeichnete Vorsitzender Edwin Straub Franz-Xaver Tribelhorn, Jens Tribelhorn, Maria Alber-Mattes, Dietmar Straub und Julian Maier aus. Busfahrer Erich Blender erhielt aus seinen Händen einen Gutschein.

Im Verlauf der Versammlung wurde die Erhöhung des Vereinsbeitrags für passive Mitglieder auf zehn Euro beschlossen.

Frühjahrskonzert mit Stabübergabe 23.03.2013

Nach zehn Jahren als hervorragender musikalischer Leiter des Musikvereins Renquishausen gab Dirigent Gerd Alber am Samstagabend im Gemeindezentrum sein letztes Konzert. Er tritt in die Reihen des Orchesters zurück und wird künftig wieder die Trompete spielen. Achim Großmann, der dem Musikverein Schwenningen als Schlagzeuger angehört, übernahm beim Frühjahrskonzert die musikalische Leitung des Musikvereins Renquishausen.

Das diesjährige Frühjahrskonzert wurde vom Musikverein Renquishausen alleine bestritten, es war ein Wunschkonzert mit Titeln aus dem zehnjährigen Wirken von Dirigent Gerd Alber aus den verschiedensten Stilrichtungen der Blasmusik. Eröffnet wurde das Frühjahrskonzert von der Jugendkapelle des Musikvereins unter der Leitung von Frank Vögtle. Die Jugendlichen stimmten mit ihren Musikstücken das vollbesetzte Gemeindezentrum auf das folgende Konzert ein, für ihre Aufführungen des „Nussknacker-Marsches" aus der Nussknacker-Suite von P.Tschaikowsky in einem Arrangement von Michael Story, dem „Bolero Nocturno" und dem „Trumpet Rock", beides von Luigi Ghisallo ernteten die Jugendlichen viel Beifall.

Mit „Ein Gruß aus Luzern" von Christoph Walter, komponiert für das Eidgenössische Musikfest 2006 in Luzern, eröffnete der Musikverein Renquishausen unter Leitung von Dirigent Gerd Alber den bunten Konzertreigen. Das Frühlingskonzert war als Wunschkonzert geplant, vor Weihnachten wurden Wunschzettel an die Haushaltungen verteilt um dieses Konzert zu gestalten. Es folgte ein Highlight nach dem anderen aus dem zehnjährigen Wirken von Dirigent Gerd Alber. Dem „Schloß Tirol" von Gottfried Veit, einem romantischen Tongemälde für Blasorchester, folgte „Begegnung" von Kurt Gäble, ein Solo für drei Alphörner in F, als Solisten am Alphorn glänzten hier Matthias Stehle, Timo Schöttle und Dietmar Straub. Eindrucksvoll intonierten die Musiker „Die Rose" von Amanda McBroom in einem Arrangement von Conny Rall bevor sie mit dem „Florentiner Marsch" von J.Fucik fulminant den ersten Konzertteil beendeten.

Im zweiten Teil setzten die Musiker einen Musicalauszug fulminant in Szene, das bekannteste Musical von Andrew Lloyd Webber, das „Phantom der Oper", in einem Arrangement von Warren Barker, gefolgt von einem Medley des bekanntesten deutschen Entertainers, „Udo Jürgens Live" von Udo Jürgens, arrangiert von Kurt Gäble. In „Grandfather´s Clock", einer Variation über ein englisches Volkslied mit Solo für Piccolo und Bariton, von G.Doughty arrangiert von Peter Schad, brillierten Sabine und Timo Schöttle als Solisten. Natürlich durfte auch eine Polka nicht fehlen, „Wir Musikanten" eine böhmische Polka von Kurt Gäble forderte die Zuhörer direkt zum Mitklatschen auf. Mit dem Konzertmarsch „Alte Kameraden" von Carl Teike arrangiert von Harry Theis setzten die Musikanten einen grandiosen Schlußpunkt für das Frühjahrskonzert, bei diesem letzten Stück erfolgte die Stabübergabe an den neuen Dirigenten Achim Großmann. Doch das Highlight folgte mit dem Zugabestück, „My Way" von Frank Sinatra brachte die Halle fast zum Kochen, hier setzte Gerd Alber die Trompete an den Mund und blies das Solo in seiner bekannten Präzision.

Nach dem Konzert bedankte sich Vorsitzender Edwin Straub bei Gerd Alber für die zehnjährige Dirigententätigkeit, von den Musikantinnen und Musikanten erhielt Gerd Alber als Dank eine Photocollage seines zehnjährigen Wirkens als Dirigent und eine Marzipantorte in Form eines Violinschlüssels überreicht. Kulturausschußvorsitzender Berthold Horn bedankte sich bei Gerd Alber für die zehnjährige Mitarbeit im Kulturausschuß und dem neuen Dirigenten Achim Großmann wünschte er alles Gute beim Musikverein Renquishausen.

Ausflug München 22.-23.06.2013

Am letzten Wochenende besuchte der Musikverein anläßlich des diesjährigen Vereinsausflugs die Stadt München. Bei zunächst durchwachsenem Wetter nahm man beim Fidelisbäck in Wangen ein zünftiges Leberkäs-Frühstück ein.

Angekommen in München bereiteten wir uns auf das Platzkonzert im Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten vor. Dort unterhielten wir für ca. 1 1/2 Stunden bei zunehmend sonniger werdendem Wetter viele Gäste.

Nach dem Zimmerbezug im Hotel aßen wir im Löwenbräukeller zu Abend, der Abschluss dieses erlebnisreichen Tags erfolgte in der Wirtschaft "Paulaner im Tal" und im Hofbräuhaus.

Am zweiten Tag starteten wir mit der Besichtigung der Bavaria Filmstudios, daran anschließend zeigte uns eine Stadtführerin alle nennenswerten Sehenswürdigkeiten Münchens bei einer Rundfahrt mit dem Bus. Zum Abschluß besuchten wir noch die Paulaner Gaststätte auf dem Nokherberg.

Alles in allem ein gelungener und feucht-fröhlicher Ausflug.

Weihnachtsfeier 07.12.2013

Insgesamt 70 Vereinsmitglieder konnte Vorstand Edwin Straub bei der diesjährigen Weihnachtsfeier am Samstagabend im Sportheim begrüßen. Die Jugendkapelle eröffnete den geselligen Abend mit Weihnachtsliedern. An dieser Stelle herzlichen Dank an Traudl Stehle für die beiden Weihnachtsgeschichten sowie Elke Weiger, Sonja Alber und Elvira Müller für das Ratequiz. Ein herzliches Vergelt's Gott an Armin Spitznagel und Armin Ritter für die
Versteigerung des Christbaums, der dieses Jahr von Günther Tribelhorn gespendet wurde. Dank auch dem Wirteteam der Familien Reiner Schilling und Volker Mattes. Alles in allem ein gelungener Abend, besinnlich und kameradschaftlich, aber für Manche dennoch sehr lang.

Jugendvorspielnachmittag 08.12.2013

Die Jungmusikanten mit ihren Ausbildern haben mehr als 100 Zuhörer zum diesjährigen Jugendvorspielnachmittag im Gemeindezentrum begrüßt. Alle Jugendlichen konnten bei ihren Einzelvorträgen, beim Spiel in der Gruppe und bei der Jugendkapelle ihr Können unter Beweis stellen.

Folgende Einzel- und Gruppenvorträge waren zu hören: Auf der Querflöte Sabrina Braun und Hannah Schöttle mit ihren Ausbilderinnen Bettina Braun und Daniela Alber-Bacher, auf der Klarinette Elisa Kloos mit ihrem Ausbilder Frank Vögtle, auf der Trompete Lukas Mattes, Elias Stehle, Philipp Alber, auf dem Flügelhorn Daniel Stehle, auf dem Euphonium Henrik Schöttle, mit der Posaune Viktoria Stehle und Stefan Zimmerer mit ihrem Ausbilder Helmut Schilling, auf dem Saxophon Lea Hafen und Anne Sauter mit ihrem Ausbilder Alexander Straub und am Schlagzeug Jonah Alber und Adrian Stehle sowie David Alber am Marimbaphon mit ihrem Ausbilder Michael Lang.

Den musikalischen Abschluss mit Weihnachtsliedern gestaltete die Jugendkapelle unter Leitung von Frank Vögtle. Das traditionelle Adventsvorspiel des Musikvereins Renquishausen ist seit Jahren fester Bestandteil der musikalischen Ausbildung. Die beiden Jugendleiter Franz-Xaver Tribelhorn und Alexander Straub, der auch durch das Programm führte, hatten mit Vorstand Edwin Straub diesen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen organisiert.

Aktuelle Termine

26.12.18 Weihnachtstheater

 

29.12.18 Weihnachtstheater

 

12.01.19 Generalversammlung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Renquishausen